Roessle AG Natursteine im Allgäu Süddeutschland

SteinMörtel plus und SteinKleber plus

SteinMörtel plus

  • Festigkeitsklasse C 15
  • Körnung: 0 – 4 mm
  • Lieferform: 25 kg Sack

Anwendungsbereiche:
Verlege- bzw. Bettungsmörtel sowie Unterlags- oder Ausgleichsbeton für die Natur- und Kunststeinverlegung ohne Ausblühneigung.
Mauermörtel für die Herstellung von Natur- und Kunststeinmauern im Innen- und Außenbereich
besonders geeignet für Unterwasseranwendungen (Teiche, Schwimmteiche, etc.).

Verarbeitung:
Der SteinMörtel plus kann händisch mit einem Freifall-, Durchlauf- oder Zwangsmischer gemischt werden. Verwendung
als Verlegemörtel: Nach dem Einbringen wird der erdfeuchte SteinMörtel plus mit der Latte ebenflächig abgezogen. Um die
Haftung mit dem Stein zu verbessern, wird auf das abgezogene Mörtelbett eine Schlämme, bestehend aus dem Bindemittel
Slagstar® und Wasser (SteinKleber plus), aufgebracht und die Steine in das Mörtelbett verlegt. Verwendung als
Mauermörtel: Die Steine werden in das Mörtelbett des konsistenzgerecht angemischten SteinMörtel plus versetzt. Stein-
Mörtel plus wird mit dem Spezialzement Slagstar® hergestellt und darf nicht mit anderen Bindemitteln (Zement oder Kalk)
vermischt werden.

SteinKleber plus

  • Keine Kalkausblühungen
  • Frostbeständig
  • Hohe Schichtstärken möglich

Anwendungsgebiete:
Kalkausblühungsfreier, sulfatbeständiger Mittelbettmörtel zum Ansetzen oder Verlegen von Klinker-, Natur- und Betonwerksteinen.
Kleber zum kraftschlüssigen Verkleben als Mittelbettkleber auf Estrich und Beton, innen und außen, zum
fugenlosen Verkleben von gleichformatigen Mauersteinsystemen. Kleberdicken: 8 - 20 mm

Untergrund/Vorbereitung:
Der Untergrund muss gleichmäßig saugend, trocken, sauber, staubfrei, homogen, fest und tragfähig sowie frostfrei sein
(über +5°C) sein. Grobe Unebenheiten sind auszubessern. Etwaige Risse in Estrichen sind vor Beginn der Arbeiten kraftschlüssig
zu verschließen.

Verarbeitung:
Ca. 6,5 l Wasser im Mischgefäß vorgeben und mit dem Inhalt eines Sackes SteinKleber plus mit geeignetem Rührwerk zu
einem steifplastischen Mörtel mischen. Nach einer Wartezeit von ca. 5 Minuten und nochmaligem Durchmischen ist der
SteinKleber plus verarbeitungsfertig. Vor der Verlegung auf der Plattenunterseite SteinKleber plus vollflächig, 2 - 3 mm dick
auftragen und mit der Mittelbettkammkelle abkämmen, um eine kraftschlüssige, satte Auflage der Platten in der Bettung
zu erreichen. Im Außenbereich ist auf eine hohlraumfreie Verlegung zu achten, daher ist die Verlegung im Buttering Floating
Verfahren durchzuführen. Die Platten vor dem Einlegen auf der sauberen, staub- und trennmittelfreien Rückseite dünnschichtig
und vollflächig mit Mörtel bestreichen, in das vorbereitete Rillenbett einschieben und anklopfen.
Kontaktfläche/Bedeckung Innen mind. 65 %, Außen mind. 90 %
Den fertigen Mörtel innerhalb von 3 Stunden verarbeiten und nicht mit anderen Bindemitteln vermischen.